News

28. Juli 2012 - Dingo Angriff
Ein 23 jähriger deutscher Tourist ist auf Fraser Island in Australien von einem Dingo angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Nationalparkvmitarbeiter mitteilten, hatte der junge Mann seinen Campingplatz verlassen und die Orientierung verloren. Er ist alleine auf einem Pfad eingeschlafen. Der Angriff geschah am frühen Morgen auf der grössten Sandinsel der Welt welche etwa 1000 Kilometer nördlich von Sydney liegt. Der 23 jährige wurde mit einem Helikopter in ein Krakenhaus in Queensland geflogen. «Sein Zustand ist stabil», sagte ein Sprecher der örtlichen Gesundheitsbehörde. «Dieser Vorfall dient als Mahnung, dass Dingos wilde Tiere sind und als solche behandelt werden müssen», sagte der örtliche Nationalparksprecher, Ross Belcher. Gleichzeitig rief er dazu auf, die lokalen Wildhund-Warnungen zu beachten. Die Tiere sollten niemals gefüttert werden. Auf Fraser Island ist 2001 ein 9 jähriger von zwei Dingos getötet worden. Sein jüngerer Bruder wurde verletzt. Dingos gehören in Australien nicht zu den einheimischen Tieren wie Kängurus und Koalas. Die sandfarbenen Vierbeiner sind nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern vor rund 4000 Jahren von Ureinwohnern oder Seeleuten aus Südostasien eingeführt worden.

REISEBUCHUNGEN:
SONDERANGEBOTE

Wohnmobil mieten

Fragt jetzt für die Sommermonate 2014/15 an! Es gibt noch Frühbucherrabatte! Sendet uns eure Reisedaten und wir senden euch ein super Angebot! Schreib uns!

Mietwagen Angebot

Rundreise im Mietauto durch Australien in der Planung? Fragt uns nach Details für eure Reisedaten!
Schreib uns!

Rundreisen

Bucht eine Busrundreise mit uns & bekommt den besten Preis! Fragt uns nach den aktuellen Sonderangeboten!
Schreib uns!


Schon über 310 Fans!

Währungsumrechner

Currency Converter